xing icon +49 6751 - 85378-0
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Shop
Newsletter

Virtueller CIO – die itpilot Erfolgsgeschichte

Aus einem Projekt der Systemhausgruppe iTeam entstand die innovative Idee des virtuellen CIO. Martin Hörhammer und Stanislaw Panow dachten die Idee noch einen Schritt weiter.

 

Die Systemhausgruppe iTeam ist der größte Verbund unabhängiger und mittelständiger IT-Systemhäuser in Deutschland. Das IT-Netzwerk umfasst mittlerweile 370 IT-Unternehmer mit rund 7.000 Mitarbeitern in Deutschland. Die Medialine AG ist das größte Systemhaus der Gruppe, die mit gebündeltem Know-How immer an innovativen Lösungen arbeitet. Genau eine solche innovative Idee hatten Martin Hörhammer, Gründer und CEO der Medialine AG und Stanislaw Panow, geschäftsführender Gesellschafter der Netcos GmbH aus München. Aus der Arbeitsgruppe „Virtual CIO“ entstand das Projekt „itpilot“ der beiden Visionäre.

 

Das Konzept vCIO
Die Anforderungen an die IT von Unternehmen werden immer komplexer und gewinnen im 21. Jahrhundert stetig an Bedeutung. Themen wie Big Data, Virtualisierung, Digitalisierung und Co. halten nahezu jedes Unternehmen auf trapp. Eine große und kompetente IT-Abteilung, sowie einen CIO sind für viele mittelständige Unternehmen daher enorm wichtig, finanziell jedoch nur schwer oder auch gar nicht zu stemmen. In Zeiten der steigenden Bedeutung der IT wird dies aber immer wichtiger.

Schon seit ihrer Gründung hat sich deswegen die Medialine, als Experte für KMUs, zur Aufgabe gemacht, ihre Kunden als Full Service IT-Haus in dieser Thematik zu entlasten, sodass sich diese komplett auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. IT soll Geschäftsabläufe durch Digitalisierung optimieren und nicht verkomplizieren. Mit dem Projekt des virtuellen CIO (vCIO) wird genau dieser Gedanke weiter vertieft und neu gedacht. Die Aufgaben eines Chief Information Officers (CIO) erstrecken sich von der strategischen und operativen Verantwortung für die IT, bis hin zur Entwicklung eines Unternehmens.

Eine Analyse des amerikanischen CIO Magazins, in der über 600 IT-Chefs befragt wurden, zeigt jedoch auf, dass die operative immer mehr der strategischen Arbeit weicht. Strategie und Transformation sowie Cybersecurity, Prozessoptimierung und Customer Experience Management sind die neuen Kernthemen. Fachleute, die dieses Stellenprofil erfüllen sind zum einen äußerst selten und zum anderen, aufgrund der Situation auf dem Markt, ein großer neuer Posten auf der Gehaltsliste von Unternehmen. Die Systemhäuser von iTeam bieten daher eine kostengünstigere Alternative für KMUs. Diese Alternative ist der vCIO, welcher das Stellenprofil eines CIO erfüllt, ohne beim Unternehmen fest angestellt zu sein. Ein erfahrener Praktiker aus dem iTeam-Systemhausverbund nimmt sich Ihrem Unternehmen unterstützend an und begleitet Sie mit seiner Expertise durch die Herausforderungen der digitalen Transformation.

Die Beratung findet vor Ort und virtuell „on demand“, mit dem Ziel für jedes Unternehmen individuell passgenaue Lösungen auf dessen IT-strategischen Fragestellungen zu finden, sowie die Effizienz des Unternehmens zu steigern, statt. Der Fokus der Beratung liegt darauf, die Unternehmen auf dem Weg der Digitalisierung zu begleiten, neue Software zu evaluieren und das Unternehmen unter Berücksichtigung der aktuellen, gesetzlichen und IT-rechtlichen Vorgaben zu beraten. Sämtliche Analysen, Planungen und Maßnahmen durch den Berater von iTeam werden in Form eines Reports aufgezeichnet, dokumentiert und dem Entscheidergremium des Kunden ausgehändigt.

 

Next step: itpilot
Eine große Herausforderung bei der Umsetzung des „Virtual CIO“-Konzeptes war es, wie die Partner Hindernisse eines externen Dienstleisters auf dem Weg zum Managed Service Provider und externen IT-Verantwortlichen lösen können. Schnell wurde klar, dass dies nur geleistet werden kann, wenn iTeam einen umfassenden Überblick über die IT-Services des Kunden erhält. Martin Hörhammer und Stanislaw Panow nahmen sich dieser Herausforderung an und so entstand auf Basis einer von Panow schon früher entwickelten Methode der itpilot. Panows, zuerst noch Excel-basierte Methode, hatte zum Ziel umfassende Informationen über die Kunden-IT abzufragen und auszuwerten. In einem Joint-Venture mit Martin Hörhammer und der Medialine AG wurde aus dem netcos-Konzept die webbasierte Applikation itpilot, die Kennzahlen für jeden Service definiert, sowie Abhängigkeiten dokumentiert und aufzeigt. Die technische Entwicklung wurde von den Near-Shore-Entwicklern der Medialine AG in Rumänien umgesetzt.

 

itpilot ermöglicht durch die Sammlung, Aufbereitung und detaillierte Dokumentation der Daten eine fundierte Weiterentwicklung der Kunden-IT und stellt somit eine Konstante dar, die es den IT-Dienstleistern ermöglicht externe Betriebsverantwortung für ihre Kunden zu übernehmen. Zudem bildet er die Grundlage für die Beratung und damit auch für die Entscheidung der zu beratenden Unternehmen. In der Flut neuer Anwendungen, Systeme und Infrastrukturen hilft itpilot den Durchblick zu behalten und die unternehmerisch individuell richtige Entscheidung zu treffen und stellt somit die ideale Grundlage für iTeam Partner auf dem Weg zum Trusted Managed Service Provider dar.

 

Das Ergebnis des Joint Ventures ist ein Angebot, welches vom Mittelstand für den Mittelstand entwickelt wurde. Sowohl Hörhammer und Panow, als auch die rumänischen Entwickler sind Experten bezüglich der Anforderungen kleiner und mittelständiger Unternehmen an ihre IT. Der umfassende Service ermöglicht die Kunden-IT mittels IT-Services zu modellieren und zu jedem Service spezifische Kennzahlen aufbereitet zu Verfügung zu stellen. So werden Kosten und Leistungen der IT nachvollziehbar und transparent dargestellt und liefern auf diesem Weg die fundierten Informationen um die Steuerung der IT zu optimieren. Die Ergebnisse werden in ausführlichen Managementreports zusammengefasst und bedienerfreundlich aufbereitet. „Mit itpilot geben wir den Systemhauspartnern ein schlagkräftiges Tool an die Hand, dass sie unterstützt, das Beste aus der IT ihrer Kunden herauszuholen und sich erfolgreich als Managed Service Provider zu positionieren“, zeigt sich Martin Hörhammer zufrieden mit dem Ergebnis der Zusammenarbeit.

 

Martin Hörhammer und Stanislaw Panow haben mit ihrer Analyse und der daraus entstandenen Applikation des itpilot das Konzept des vCIO nachhaltig effektiv gestaltet. Die beiden Visionäre haben damit wieder einmal ihre Expertise und ihr Know-How dargestellt und damit wieder ein wunderbares Beispiel für das Funktionieren des Miteinanders im Systemhausverbund iTeam geschaffen. Mit gebündelten Ressourcen wird immer an zukunftsfähigen und innovativen Lösungen gearbeitet um Unternehmen mit einer leistungsstarken und individuell passenden IT weiterzuentwickeln. „Unser Gemeinschaftsprojekt zur Dokumentation der Kunden-IT hat sich zu einer umfassenden Methodik und einer technisch ausgereiften Applikation entwickelt. Über den ursprünglichen Nutzen für Systemhäuser hinaus, sorgt itpilot jetzt schon bei vielen unserer Kunden für mehr Transparenz in der IT“, stellt Stanislaw Panow den Mehrwert des Projektes heraus.

 

 

 

Sie interessieren sich für das Thema Virtual CIO? Dann kontaktieren Sie gerne Ihren Ansprechpartner bei der Medialine AG oder senden uns einfach eine Mail an sales@medialine.ag. Einer unserer Experten wird dann zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Über Medialine AG

Als Full-Service IT&C-Systemhaus steht die Medialine AG für maßgeschneiderte Lösungen für den Mittelstand. Seit über 15 Jahren verlassen sich Kunden auf Expertise und Know-how in den Bereichen IT&C Infrastructure, Managed & Cloud Services sowie Business Solutions. Heute betreut die Medialine AG hunderte mittelständische und große Unternehmen mit Premium IT-Services. Durch die bundesweite Ausrichtung profitieren die Kunden von einem engen Netz von Vertriebs- und Technikressourcen, mit der eine optimale Servicebetreuung vor Ort ermöglicht wird.

Kontakt:

Saskia Brose

Marketing/PR

Mail: saskia.brose@medialine.ag

Tel: +49 6751 – 85378-0

Alle Artikel
nach oben button
↑ Back To Top ↑