xing icon +49 6751 - 85378-0
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Shop
Newsletter

Neue EU Richtlinien für die eRechnung

Kostengünstiger, schneller und effizienter möchte die öffentliche Verwaltung in Europa werden. Im sogenannten eGovernment stellt die elektronische Rechnung (eRechnung) einen wichtigen Baustein dar. Auf Basis der EU Richtlinie 2014/55/EU hat der Bundestag bereits 2016 das E-Rechnungs-Gesetz (ERechG) beschlossen.

 

Der zeitliche Rahmen für die Umsetzung wurde in verschiedenen Stufen und auf verschiedenen Ebenen (Bund, Länder und Kommunen) abgesteckt. Die Pflicht für den Empfang und die Verarbeitung von E-Rechnungen für Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung gilt:

 

  • seit dem 27. November 2018 für oberste Bundesbehörden und Verfassungsorgane
  • seit dem 27. November 2019 für subzentrale öffentliche Auftraggeber sowie für Sektorenauftraggeber und für Konzessionsgeber
  • spätestens seit dem 18. April 2020 für Länder und Kommunen (in Abhängigkeit vom jeweiligen Landesrecht)

 

Seit dem 18.04.2020 müssen also öffentliche Auftraggeber in der Lage sein, elektronische Rechnungen zu empfangen.

 

Die nächste Stufe sieht vor, Lieferanten und Dienstleister zu verpflichten, Rechnungen in einem digitalen Standard an die öffentlichen Auftraggeber zu liefern. Diese Pflicht beginnt nach der E-Rechnungsverordnung (ERechV) ab dem 27.11.2020. Darauf sollten Unternehmen sich nun vorbereiten, sodass sie im November in der Lage sind, elektronische Rechnungen zu erzeugen. Dies wird ab diesem Zeitpunkt Voraussetzung sein um öffentliche Aufträge zu erhalten und umzusetzen. Es empfiehlt sich daher, frühzeitig die technischen Voraussetzungen zu schaffen.

 

Ein System welches diese Voraussetzungen vollumfänglich ermöglicht ist Winline 11. Es enthält alle nötigen Komponenten. Das Modul „Fakt“ ist in dieser Version mit dem sogenannten Modul eBilling in der Lage elektronische Rechnungen nach den „XStandard“ oder dem „ZUGFeRD-Standard“ zu erzeugen! Die Umsetzung erfolgt dabei stets nach der EU-Norm EN16391 (COMFORT).

 

Sie sind betroffen von der EU-Verordnung, haben Fragen oder Interesse an WinLine 11? Kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner bei Medialine oder schreiben Sie uns eine Mail an sales@medialine.ag. Nutzen Sie das Early-Access Angebot für die Winline in der Version 11 jetzt. Fragen Sie nach einer Umstellung bzw. den Einsatz entsprechender Module, um Rechnungen nach diesen Standards elektronisch zu versenden.

 

Mehr Informationen über das aktuelle Angebot und die Möglichkeiten eines Early-Access erhalten sie hier.

 

Über Medialine AG

Als Full-Service IT&C-Systemhaus steht die Medialine AG für maßgeschneiderte Lösungen für den Mittelstand. Seit mehr als 20 Jahren verlassen sich Kunden auf Expertise und Know-how in den Bereichen IT&C Infrastructure, Managed & Cloud Services sowie Business Solutions. Heute betreut Medialine AG hunderte mittelständische und große Unternehmen mit Premium IT-Services. Durch die bundesweite Ausrichtung profitieren die Kunden von einem engen Netz von Vertriebs- und Technikressourcen, welche eine optimale Servicebetreuung vor Ort ermöglichen.

Kontakt:

Saskia Brose

Marketing/PR

Mail: saskia.brose@medialine.ag

Tel: +49 6751 – 85378-0

Alle Artikel
nach oben button
↑ Back To Top ↑