xing icon +49 6751 - 85378-0
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Shop
Newsletter

Im Interview mit Julia Kubitzki

Seit 15 Jahren ist Julia Kubitzki nun schon Teil der Medialine-Familie. Zu diesem Jubiläum haben wir mit ihr eine kleine Zeitreise gewagt.

 

ML: Hallo Julia! Du hast vor wenigen Tagen ein besonderes Jubiläum gefeiert: Seit dem 1. August bist du genau 15 Jahre Teil der Medialine-Familie. Herzlichen Glückwunsch dazu. Aus diesem Grund freuen wir uns besonders, dass du heute unser Gesprächspartner bist. Du bist eine der ganz wenigen, die damit die Entwicklung des Unternehmens von nahezu Anfang an begleitet hat. Wie können wir uns die Medialine AG im Jahr 2004 vorstellen?
JK: Vielen Dank für die Glückwünsche! Ja das stimmt, ich habe hier vor genau 15 Jahren meine Ausbildung zur Bürokauffrau begonnen. 2004 war ich damit die erste und einzige Auszubildende überhaupt bei Medialine. Zu dieser Zeit war alles natürlich noch sehr viel kleiner. Wir waren circa 10 Mitarbeiter, es gab keine Abteilungen und Bad Sobernheim war der einzige Standort in Deutschland. Alle Mitarbeiter und die meisten Kunden kamen aus der Region. Zudem waren das papierlose Büro und die Digitalisierung der Geschäftsabläufe selbst für uns noch Zukunftsthemen. Auch die Synchronisation von E-Mails auf dem Smartphone war zu dieser Zeit noch nicht möglich. Es hat sich also vieles verändert in den letzten 15 Jahren.

 

 

 

ML: Das stimmt! Heute sind es 15 Niederlassungen in 3 Ländern und ca. 250 Mitarbeiter. Wie hast du diese Entwicklung miterlebt?
JK: Absolut positiv. Jede neue Niederlassung war und ist immer etwas Besonderes und immer noch aufregend. Es gefällt mir Teil dieses Prozesses und dieses Wachstums zu sein. Mit jeder neuen Niederlassung kamen neue Aufgaben auf mich zu, was ich immer als sehr spannend empfunden habe. Als sich dann mit der Zeit Abteilungen gebildet haben, konnte ich auch Aufgaben wieder abgeben, sodass sich mein Aufgabengebiet stets gewandelt hat. Am Anfang habe ich beispielsweise noch selbst Supporttickets verteilt, heute haben wir dafür eine sehr stark gewachsene Support-Abteilung. Zu dieser Zeit war es aber normal, dass die Mitarbeiter bereichsübergreifend gearbeitet haben.

 

 

 

ML: Du hast bereits angesprochen, dass du 2004 die erste Auszubildende überhaupt bei der Medialine warst. Wie war deine Ausbildung und wie würdest du sie im Vergleich zur heutigen Ausbildung bei uns sehen?
JK: Damals war ich alleine, heute haben wir alleine dieses Jahr 16 neue Azubis bekommen. Das ist schon mal der größte Unterschied. Dadurch können wir unseren Azubis heute aber auch mehr anbieten und besser auf sie eingehen als vor 15 Jahren. Wir planen mittlerweile Azubi-Projekte oder Azubi-Events. Das gab es für einen alleine damals natürlich nicht. Ansonsten denke ich, dass der Kern, der die Ausbildung bei Medialine ausmacht, unverändert geblieben ist. Azubis können bei uns von Anfang an Verantwortung übernehmen und sich aktiv einbringen. Das war bei mir damals auch schon so. Dadurch war ich sehr früh in nahezu allen Prozessen mit eingebunden. Heute versuchen wir mit dem Azubijump-Programm jedem Azubi Einblicke in jede Abteilung zu gewährleisten.

 

 

 

ML: 15 Jahre nach deiner Ausbildung bist du nun Leiterin des Backoffice. Wie hat sich das entwickelt?
JK:  Ich habe im Anschluss an meine Ausbildung berufsbegleitend meinen Betriebswirt absolviert. Obwohl ich von Anfang an meine Haupttätigkeit im Backoffice hatte, habe ich im Laufe der Zeit viele verschiedene Aufgaben übernommen und dadurch Einblicke in nahezu jede Abteilung erlangt. Mein Aufgabengebiet ist dann immer weitergewachsen und ich war oft Ansprechpartner für viele Kollegen, die noch nicht so lange im Unternehmen waren. Seit 2011 leite ich nun unser Backoffice Team. Damals waren wir in meinem Team nur zu dritt. Heute besteht das Backoffice Team aus neun Mitarbeitern.

 

 

 

ML: Damit haben Medialine und du einen beeindruckenden Weg zurückgelegt. Hast du Momente, an die du besonders gerne zurückdenkst?
JK: Das ist eine schwierige Frage. Da gibt es viele und vielleicht ist es auch mehr der gesamte Prozess des Wachstums, der im Rückblick besonders schön zu sehen ist. Ein besonderer Moment war aber sicherlich der Umzug in unser neues Gebäude in Bad Sobernheim. Es ist schon schön in so einem neuen und modernen Gebäude zu arbeiten, in dem es wirklich an nichts fehlt.

 

 

 

ML: Eine solch lange Betriebszugehörigkeit ist im 21. Jahrhundert durchaus eine Seltenheit geworden. Was macht Medialine aus, dass für dich bisher kein Wechsel in Frage kam?
JK: Ich verbinde sehr viel mit Medialine. Der gemeinsame Weg schweißt zusammen und wir haben einfach einen starken Zusammenhalt im Team. Das hat sich auch durch die Expansion nicht verändert. Die besondere Medialine-DNA ist immer noch zu spüren. Ski-Events und Weihnachtsfeiern, wenn alle Kollegen aus allen Standorten dabei sind, sind immer schöne Termine. Zudem macht Medialine aus, dass vom Azubi bis zum Chef jeder Verantwortung übernimmt und alle hier die Möglichkeiten haben sich persönlich weiterzuentwickeln.

 

 

 

ML: Wir haben nun viel über die Vergangenheit gesprochen. Machen wir mal einen kleinen Sprung in die Gegenwart. Wie sieht dein Alltag als Leiterin Backoffice aus und was magst du an deinem aktuellen Job am meisten?
JK: Jeden Morgen überprüfe ich als erstes meine Postfächer um auf dem aktuellen Stand zu sein, delegiere und bespreche Aufgaben mit den Kollegen und kümmere mich um die Faktura. Ich arbeite gerne an verschiedenen Projekten und besonderen Spaß macht es mir an Prozessen mitwirken zu können und diese zu verbessern. Durch das ständige Wachstum bekomme ich auch heute immer noch regelmäßig neue Aufgaben oder es verändern sich Dinge, auf die wir reagieren müssen. Ich mache nie jeden Tag das Gleiche und das ist sehr spannend. Heute führe ich zum Beispiel mein erstes Interview. Wieder etwas kleines Neues, was den Arbeitsalltag spannend macht. Außerdem freue ich mich, wenn ich Kollegen weiterhelfen kann, wenn sie mit Fragen auf mich zu kommen.

 

 

 

ML: Also müssen wir keine Sorgen haben, dass dir nach jetzt 15 Jahren langweilig bei uns wird?
JK: Nein, auf keinen Fall!

 

 

 

ML: Da sind wir beruhigt. Wir freuen uns auf noch viele weitere Jahre mit dir und möchten uns herzlich für die spannenden Eindrücke bedanken.
JK: Sehr gerne!

 

 

 

Über Medialine AG

Als Full-Service IT&C-Systemhaus steht die Medialine AG für maßgeschneiderte Lösungen für den Mittelstand. Seit über 15 Jahren verlassen sich Kunden auf Expertise und Know-how in den Bereichen IT&C Infrastructure, Managed & Cloud Services sowie Business Solutions. Heute betreut die Medialine AG hunderte mittelständische und große Unternehmen mit Premium IT-Services. Durch die bundesweite Ausrichtung profitieren die Kunden von einem engen Netz von Vertriebs- und Technikressourcen, mit der eine optimale Servicebetreuung vor Ort ermöglicht wird.

Kontakt:

Saskia Brose

Marketing/PR

Mail: saskia.brose@medialine.ag

Tel: +49 6751 – 85378-0

Alle Artikel
nach oben button
↑ Back To Top ↑