xing icon +49 6751 - 85378-0
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Shop
Newsletter

Im Interview mit Armin Kobler

Armin Kobler ist Experte für die vielseitigen Themen rund um den Mobile Workplace. In diesem Interview möchten wir ihn und seine Arbeit vorstellen und Einblicke geben, warum er genau der Richtige ist, um Kunden auf dem Weg zum modernen Arbeitsplatz zu begleiten.

 

ML: Hallo Armin! Schön, dass du dir heute die Zeit für ein kleines Gespräch nimmst. Du bist neu bei uns im Medialine-Team. Deswegen erst einmal ein herzliches Willkommen! Hast du dich gut eingelebt?
AK: Dankeschön! Ja, das stimmt. Ich bin erst seit dem 1. April Teil der Medialine AG, daher bin ich in gewisser Weise noch dabei mich einzuleben. Ich wurde aber wirklich nett aufgenommen und kannte ja auch schon einige Gesichter durch vorheriges Zusammenarbeiten. Das macht es natürlich einfacher und so konnten wir direkt mit der Arbeit loslegen und die ersten Projekte angehen.

 

ML: Das freut uns. Du hast es bereits angesprochen: Du bist für die meisten hier kein gänzlich unbekanntes Gesicht. Wie kommt das?
AK: In meinem vorherigen Unternehmen haben wir Full-Managed-Service-Dienstleistungen im Bereich Mobile Device Management erbracht und waren bereits Geschäftspartner der Medialine. Daher kennen wir uns schon seit einigen Jahren und der Übergang fällt mir besonders leicht. Als Product Owner Managed Workplace möchte ich nun das ganze Thema Device Management bei Medialine weiter vorantreiben und fokussieren.

 

ML: Das klingt nach einer sehr interessanten Konstellation. Du hast damit auch keine gängige Arbeitsplatzbezeichnung. Wie dürfen wir uns deinen Arbeitsalltag vorstellen?
AK: Selbstverständlich hat Medialine auch zuvor schon Device Management Lösungen angeboten, das Portfolio wird nun aber um eine neue Dimension erweitert. Das sieht dann im Detail so aus, dass ich den Vertrieb bei den Themen „Modern Workplace“ und „Unified Endpoint Service“ unterstütze und individuell passende Strukturen für unsere Kunden entwickle. Ich begleite die Kollegen in Terminen und stelle die Technik und unsere Möglichkeiten dar. Ich bin also vor allem im Pre-Sales aktiv und erarbeite dann gemeinsam mit dem Kunden die Struktur, um eine sicheres und funktionales Kommunikationsumfeld zu schaffen. Dazu haben wir eine Software entwickelt, die einfaches, absolut sicheres, kosteneffizientes und beliebig skalierbares Management von mobilen Geräten, Applikationen, Daten und deren Anbindung an die Unternehmensstrukturen ermöglicht. Mit dieser Software und der Erfahrung aus fast 20 Jahren in diesem Produktumfeld unterstütze ich nun die Kunden der Medialine.

 

ML: Du hast gerade schon angedeutet, dass du bereits seit einiger Zeit in der IT unterwegs bist. Was hast du in dieser Zeit gemacht?
AK: Ich bin als Quereinsteiger in die IT gekommen und habe bei IBM auf der Plattform AS400 den Umgang mit der Technik gelernt. Das liegt also schon einige Zeit zurück. Dann war ich bei einer Firma für Cloud Services als Verantwortlicher für den Bereich Professional Service angestellt. Mein Aufgabengebiet umfasste damals Consulting, Support und Training. Anschließend bin ich in den Bereich Mobile Device Management eingestiegen und habe die enormen Entwicklungen, die hier passiert sind, von Anfang an miterlebt und mitgestaltet. Seitdem hat mich das Gebiet nicht mehr losgelassen und Device Management ist bis heute mein Steckenpferd.

 

ML: Kommen wir nochmal zurück zum Modern Workplace. Wie siehst du da die aktuelle Situation und was ist gerade die größte Herausforderung?
AK: Der moderne Arbeitsplatz ist vor allem ein digitaler Arbeitsplatz. Jeder Mitarbeiter verfügt meist sogar über mehrere mobile Endgeräte und das Kommunikationsverhalten, sowie die Kanäle der Kommunikation haben sich komplett verändert. Der Trend geht ganz klar zur Cloudlösung und das wird sich in den nächsten Jahren immer mehr intensivieren. Auch Lösungen, wie beispielsweise Microsoft 365 gehen schon diesen Weg. Daher ist es sehr wichtig eine effektive Struktur mit gewissen Regeln zu schaffen. Genau das schaffen wir mit unserem Angebot. Die größte Herausforderung ist aktuell wohl noch die Anpassung an die DSGVO. Aktuell ist der Gap zwischen DSGVO und Realität oft noch ziemlich groß. Applikationen und Tools werden von den Unternehmen genutzt, ohne dass die Absicherung der Endgeräte, der Apps auf den Geräten sowie die Anbindung der Geräte an das Unternehmen und damit die Sicherheit der Daten ausreichend gewährleistet ist. Es muss eine Balance zwischen Funktionalität und Sicherheit gefunden werden. Aktuell sehe ich bei der Sicherheit jedoch den deutlich höheren Handlungsbedarf.

 

ML: Jetzt haben wir über deinen beruflichen Werdegang und über dein Schwerpunktthema „Modern Workplace“ gesprochen. Zum Abschluss wollen wir noch ein bisschen den Mensch Armin Kobler kennen lernen. Wie verbringst du denn die Zeit außerhalb des Büros am liebsten?
AK: Ich bin ein absoluter Naturmensch. Ich liebe es draußen zu sein und genieße die Nähe zu den Bergen. Früher war ich leidenschaftlicher Gleitschirmflieger und war oft Windsurfen, heute radel ich gerne mit meinem E-Bike an den See und springe nach Feierabend erst einmal eine Runde ins Wasser bevor ich es mir auf meiner Terrasse gemütlich machen. Ich bin also etwas vernünftiger geworden. Aber das gehört dazu. Als mein Nachwuchs unterwegs war, habe ich die Entscheidung getroffen nicht mehr zu fliegen. Manchmal juckt es noch in den Fingern, aber bisher bin ich standhaft geblieben.

 

ML: Vom Gleitschirm fliegen zum E-Bike scheint erstmal ein großer Sprung zu sein…
AK: Ja, das stimmt. Ich bin aber ein großer Fan des E-Bikes. Man kann selbst bestimmen wohin oder wie weit es geht und wie viel Unterstützung das Fahrrad einem gibt. Es gibt einem die Freiheit, auch wenn es einem natürlich nicht das unvergleichliche Gefühl des Fliegens verleiht.

 

ML: Vielen Dank für deine Zeit und die spannenden und persönlichen Einblicke!

Sie haben Interesse an einer Device Management Lösung? Dann kontaktieren Sie ihren gewohnten Ansprechpartner bei der Medialine oder schreiben Sie uns eine E-Mail an sales@medialine.ag.

 

Über Medialine AG

Als Full-Service IT&C-Systemhaus steht die Medialine AG für maßgeschneiderte Lösungen für den Mittelstand. Seit über 15 Jahren verlassen sich Kunden auf Expertise und Know-how in den Bereichen IT&C Infrastructure, Managed & Cloud Services sowie Business Solutions. Heute betreut die Medialine AG hunderte mittelständische und große Unternehmen mit Premium IT-Services. Durch die bundesweite Ausrichtung profitieren die Kunden von einem engen Netz von Vertriebs- und Technikressourcen, mit der eine optimale Servicebetreuung vor Ort ermöglicht wird.

Kontakt:

Saskia Brose

Marketing/PR

Mail: saskia.brose@medialine.ag

Tel: +49 6751 – 85378-0

Alle Artikel
nach oben button
↑ Back To Top ↑