xing icon +49 6751 - 85378-0welcome@medialine.ag
  • de
  • en
Newsletter

14.11.2017 – Update: Störung Rechenzentrum Frankfurt & Hamburg

Sehr geehrter Kunde,
Sehr geehrte Kundin,

gerne möchten wir Sie über unseren aktuellen Stand weiter informieren. Die Störung wurde abschließend behoben und die Systeme laufen im Normalbetrieb.

 

Was ist passiert:

 

Von ca. 15.35 Uhr bis 16.11Uhr lag eine globale Störung aller Internetanbindungen in den Itenos Rechenzentren über alle redundanten Provider bei der Telekom/T-Systems Tochter Itenos für beide Rechenzentren in Frankfurt und Hamburg vor. Dies sind die Rechenzentren in denen wir unsere Dienste betreiben.  Unsere internen Systeme innerhalb des DataCenters liefen weiter und waren intern jederzeit verfügbar. Somit waren keine Verbindungen von Servern untereinander betroffen, sodass es nicht zu Inkonsistenzen o.ä. gekommen ist. Kunden, die z.B. in VDI und Terminalserverumgebungen angemeldet waren, können sich seit 16.11Uhr wieder einloggen konnten und dann die Arbeiten genau an der Stelle fortsetzen konnten an denen sie aufgehört haben.

 

Weiterhin waren ALLE Kunden die über MPLS NETZE welches KEIN Telekom MPLS sind arbeitsfähig. Weiterhin waren alle Kunden die über Telekom Ethernet Connect als Punkt zu Punkt Standleitung an das Rechenzentrum angebunden sind nicht von der Störung der Erreichbarkeit des RZ betroffen. Für diese Kunden war ggf. nur der Mailfluss gestört da eben die Internetverbindung nach außen fehlte. Kunden die mailDefend einsetzen haben hier aber eine Pufferung der Mails erfahren und ausstehende Mails wurden nachträglich umgehend zugestellt.

 

Aktuell laufende Maßnahmen:

 

  • RZ Team beobachtet alle Systeme mit erhöhter Aufmerksamkeit
  • Stellungnahme bei Itenos ist angefordert, leider kann Itenos noch keine Aussage zur eigentlichen Ursache machen. Da dir Störung sich über mehrere Rechenzentren erstreckt wollen wir auch keine Mutmaßungen anstellen sondern warten hier auf eine offizielle Stellungnahme.
  • Cloud Status auf unserer Website wird regelmäßig aktualisiert.
  • Unser Service Desk informiert alle Kunden über den aktuellen Status.

 

Aufgrund des hohen Anrufaufkommens waren unsere Techniker zeitweise schlechter zu erreichen.

 

Wir möchten uns bereits jetzt für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und werden Sie noch mit einer offiziellen Stellungnahme kontaktieren.

Alle Artikel
Newsletter
nach oben button
↑ Back To Top ↑